Dienstag, 23. Oktober 2012

Kurz-Analyse der Positionspapiere zu Transparenz der Piratenpartei

Bevor ich tiefer auf die Positionspapiere der Piratenpartei zum Thema "Transparenz" eingehe, habe ich diese zu einem Dokument zusammengefasst und Rechtschreibfehler sowie Lesefluss- / Verständnis-Probleme markiert: odt / pdf

Ich empfehle der AG Transparenz bzw. dem kommenden Parteitag dringend die bereinigte Fassung als ein Dokument abzusegnen.

Hauptknackpunkte:


  • Weder aus dem Programm - noch aus den Positionspapieren - wird klar, inwiefern sich die Piraten bereits selbst an ihre eigenen Forderungen halten.

    Diese Frage ist natürlich auch zu den anderen Programmpunkten interessant.
     
  • Transparenz hin oder her: Die bringt wenig, wenn man sich die Infos im Netz zusammen suchen muss - wenn man die Infos nicht oder nur schwer findet.

    Diesen Nachteil haben die anderen Parteien auch: Jeder Politiker publiziert seine Transparenz meist auf seinem eigenen Blog. Hier fehlt eine zentrale Sammelstelle. Würden die Piraten als erste eine Übersicht zur Transparenz aller Politiker liefern, würde dies einen Transparenz- & Zeitvorsprung (als Anlaufstelle) liefern.

  • Auf die wichtigsten Punkte bzgl. Transparenz bin ich bereits in meiner SWOT-Analyse eingegangen. Ich analysiere weiter vor allem das Programm und inwiefern sich die Partei an die eigenen Maßstäbe hält.

Um mich einzuarbeiten habe ich eine Mindmap zur Transparenz angefertigt:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen